Am Tag der deutschen Einheit führte die längste Anreise der Findungsrunde unsere U15 bis kurz vor die niederländische Grenze.

Gastgeber waren die Mädels vom ASV Ellewick aus Vreden. Angesetzt war das Nachholspiel des ersten Spieltages. Erwartungsgemäß verlegte sich die junge Mannschft aus Ellewick von Beginn an in erster Linie auf das Verteidigen des eigenen Strafraumes. Anfangs konnten die Gastgeberinnen dem Druck der Flaesheimer Sturmreihe mit Geschick und etwas Glück noch standhalten. Nachdem aber einige Großchancen liegen gelassen wurden, konnte der Bann in der 11. Minute gebrochen werden. Nach feiner Vorarbeit durch Pauline konnte Julie den Ball trocken im rechten unteren Eck unterbringen. Danach gelang es der Elf aus Flaesheim immer wieder ihre andauernden Angriffsbemühungen erfolgreich abzuschließen, so dass die Vorentscheidung bereits in Hälfte eins gefallen ist. Zur Pause stand es bereits 0:6. In Hälfte zwei bot sich den Zuschauern weiterhin das gleiche Bild. Ein großen Kompliment gilt der neuformierten Mannschaft vom ASV, die nicht resignierte, sich bis zum Schluß mit viel Engagement gegen die Flaesheimer Angriffe stemmte und viele gute Ansätze zeigte. Aber gegen die eingespielte Truppe rund um das Trainerteam Schäfer/Mainholz fehlten zunehmend Kraft und Erfahrung, so dass die Torhüterin auch in Halbzeit zwei wiederum sechs mal hinter sich greifen musste. Auch wenn es nicht wirklich spannend wurde an diesem Vormittag hat es allen Beteiligten aufgrund der guten spielerischen Leistung unserer Elf und des sympathischen Umfeldes beim ASV Ellewick viel Spaß gemacht.

 

Für Flaesheim spielten: Carlotta (1), Gudrun (1), Julia, Julie (1), Laura (2), Lucy, Marei, Marnie, Pauline (4), Pia, Sara (2), Saskia; Stephanie und Zoe [+1ET]

 

 

 

 

Suche